menschenstadt essen

NRW-Bündnis „Eine Schule für alle“ und „Menschenstadt Essen“ laden ein:

„Zukunft der Primus- Schule in  NRW"

 

bündnis logoDas NRW-Bündnis fordert und unterstützt den Ausbau inklusiver Langformschulen von Kl. 1- 10 bzw. 1-13 auf der Basis erfolgreich erprobter Schulversuche in Berlin und NRW. 

Der Schulversuch „Gemeinschaftsschule Berlin“ wurde nach einer 8-jährigen wissenschaftlichen Begleitphase ins allgemeine Regelschulsystem überführt. Die NRW- Landesregierung plant nach erfolgreicher Evaluation des Schulversuchs PRIMUS die schulrechtliche Absicherung der Primusschulen. (s. Koalitionsvertrag von CDU und Grüne 2022-2027, S. 54) 

Vor diesem Hintergrund fordert das NRW- Bündnis von Land und Kommunen: - parallel zur rechtlichen Überführung des PRIMUS-Schulversuchs wirksame Öffentlichkeitsarbeit zu den wissenschaftlichen Ergebnissen des Schulversuchs durch die Landesregierung; - gezielte Unterrichtung der kommunalen Schulträger, der Lehrer- und Elternverbände über die Vorzüge der PRIMUS-Schule; - unter Beteiligung der Kommunen die Entwicklung eines Landes-Förderprogramms für den Ausbau von PRIMUS-Schulen; - Nutzung des Startchancenprogramms für die Entwicklung und den Ausbau von PRIMUS-Schulen; - Ermutigung und Unterstützung von Schulen, die den Ausbau zur PRIMUS-Schule anstreben, durch den Schulträger.

Mit dieser Veranstaltung wollen wir unseren Forderungen Nachdruck verleihen.

 

Ablauf der Veranstaltung:
14.00 h: Ankommen im Saal, 4. Etage
14.30 h: Begrüßung durch das Bündnis
 

14.45 h: Vortrag;
„Worin unsere Stärke besteht“

Referent: Dr. Reinhard Stähling,
bis 2022 Schulleiter der
PRIMUS-Schule Münster
 

15.30 h: Erfahrungsaustausch in
Gruppen, Kaffee & Kuchen
16.30 h: Kurze Zusammenfassung der
Gruppenergebnisse
 

16.45 h: Podiumsdiskussion zur Zukunft
der PRIMUS-Schule in NRW 

Muchtar Al Ghusain, Beigeordneter der
Stadt Essen für die Bereiche Jugend,
Bildung und Kultur
Prof. Dr. Bettina Amrhein, Universität
Duisburg-Essen
Ayla Celik, Landesvorsitzende der
GEW NRW
Achim Elvert, stellv. Vorsitzender
der GGG-NRW
Christian Möwes, Schulleitung und
Sonderpädagogik der PRIMUS-Schule
Münster
Daniela Schneckenburger,
Beigeordnete für Bildung, Kultur,
Sport, Gleichstellung und Integration
beim Deutschen Städtetag und beim
Städtetag NR
 

17.45 h: Ausblick / Verabschiedung
 

Die Veranstaltung wird moderiert von
Anke Bruns, Journalistin / Moderatorin WDR

 

Bitte um Spenden:  Für die Finanzierung der Veranstaltung bitten wir um Spenden auf das Konto unseres Fördervereins für  das NRW-Bündnis "Eine Schule für alle"  IBAN  DE12478601253900390300 bei der Volksbank Bielefeld-Gütersloh eG. Spenden sind steuerlich absetzbar.

 

Anmeldung bitte bis zum 29.02.2024
an:
NRW-Bündnis Eine Schule für alle
Kontakt: utakumar@gmx.de
Bitte geben Sie bei Ihrer Anmeldung
an, mit wie vielen Personen Sie
teilnehmen möchten.
Falls Sie Unterstützungsbedarf haben
(z. B. Assistent/in, technische
Hilfsmittel), teilen Sie dies bitte bei der
Anmeldung mit.
Der Veranstaltungsort ist barrierefrei
erreichbar und für die Teilnehmenden
kostenlos.
 

Veranstaltungsort:
Haus der Evangelischen Kirche  III. Hagen 39   45127 Essen

Download des Flyers

Tags

Bild