Auf gutem Weg zur Inklusion?

Staatssekretärin des BM für Arbeit und Soziales zum Staatenbericht
un symbol

In einer Stellungnahme, veröffentlicht auf kobinet-nachrichten.org, erklärt Gabriele Lösekrug-Möller, dass der Staatenbericht des UN-Fachausschusses zeige, dass sich Deutschland auf einem guten Weg in Richtung Inklusion befinde. Der Ausschuss habe die hochkarätige Besetzung der deutschen Delegation hervorgehoben und als positive Punkte den Nationalen Aktionsplan sowie die Funktion der Bundesbeauftragten für Behinderte genannt.
Die Staatssekretärin erwähnt auch die Defizite, die im Umfang weitaus gewichtiger sind. So fordert der UN-Fachausschuss bezüglich des § 24 der BRK: "(a) Immediately develop a strategy, action plan, timeline and targets to provide access to a high quality inclusive education system across all Länder, including the required financial resources and personnel at all levels; (b) Scale down segregated schools to facilitate inclusion, and recommends that the law and policies uphold the duty that mainstream schools enroll children with disabilities with immediate effect if that is their choice."
Zum gesamten Bericht in der angehängten Datei.